KURZ & BÜNDIG : KURZ & BÜNDIG

RAUCHZEICHEN

„Muttertag“ vom 13. Mai

Es kommt öfter vor, dass sich mir der Comic nicht erschließt. Gerade bei der Ausgabe vom Muttertag – (?) verlässt der Mensch eine Freundin, Frau, Mutter? Was soll das Gekrakel auf dem Teller/der Schüssel? Herr Bellstorf möge es mir bitte erklären!

Jutta Stelzer, Berlin-Lichterfelde

REICHLICH FALSCH GERECHNET

„Nachgerechnet“ vom 11. Mai

Falls die Uni Münster den Nutzen einer Bahncard wirklich nur aus den Bonus- und Comfort-Programmen erschließt, ist das Ergebnis unbrauchbar. So kann man zwar nur auf Fernstrecken Punkte sammeln, bekommt aber auch in Regionalzügen und -bussen 25 Prozent Ermäßigung. Wer oft im Umland wandert und je Wochenende auch nur 10 Euro spart, kommt ohne eine einzige Fernreise auf 500 Euro im Jahr! „Punktelose“ Vorteile sind auch kostenlose Fahrten am Zielort sowie Rabatte bei Leihwagen und -fahrrädern. Schon ab 60 Jahren gibt es dann die ermäßigte Bahncard 50 für nur 122 Euro – das spart man schon bei nur einer Fernreise ein.

Prof. Dr. Dagmar Schmauks,

Berlin-Charlottenburg

STAATSLEISTUNG

„Piraten wollen Kirchensteuer abschaffen“ vom 6. Mai

Dass Kirchen von ihren Mitgliedern Geld haben wollen, ist berechtigt. Nicht in Ordnung ist dagegen, dass Arbeitgeber die Kirchensteuer direkt vom Lohn abziehen. Vor den Piraten haben schon andere Parteien (so die FDP 1994) die Forderung nach Trennung von Staat und Kirche mit der Feststellung untermauert, dass die Kirchen nicht im staatlichen Auftrag handeln.

Rainer Kappe, Berlin-Lichterfelde

BOLLYCARS

„Auf einmal kann Jaguar alles“ vom 12. Mai

Von wegen! Auf einmal kann Jaguar überhaupt nichts mehr! Wo ist das britische Understatement, das Jaguar immer auszeichnete? Da freue ich mich doch über meinen alten XK 140 und einen XJ8, Bj 2002, die immer noch dieses wunderbare Understatement verkörpern.

Die „Neuen“, das sind keine Jaguars mehr, das sind indische Protzautos!

Michael Hering, Berlin-Wilmersdorf

BROMMYBRÜCKE

„Spreeufer für alle“ vom 15. Mai

In dem Artikel ist leider keine Rede von der Brommybrücke. Diese Brücke ist jedoch für Fußgänger und Radfahrer eine wichtige Verbindung zwischen Friedrichshain und Kreuzberg und gehört zum Gesamtkomplex der Uferwege.

Johannes Neuhann,

Berlin-Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben