KURZ & BÜNDIG : KURZ & BÜNDIG

LANG UND SPERRIG

„Behörde schließt zwei Fleischer“

vom 13. Februar

Wie bitte schön schließt man zwei Fleischer? Zugegeben, der im Artikel verwendete korrekte Begriff „Fleischverarbeitungsbetriebe“ ist sehr lang und sperrig, aber für die vier fehlenden Buchstaben „eien“ hätte der Platz gereicht! Ist das nun Schlampigkeit oder Sprachinkompetenz? Aber eines ist gelungen: Durch den sofort ins Auge stechenden Fehler habe ich den Artikel überhaupt erst gelesen!

Kathrin Sieg, Berlin-Lichtenrade

HIMMLISCHER VATER!

Berichterstattung zum Rücktritt

von Papst Benedikt XVI.

Sind wir Papist? Oder warum mutete der Tagesspiegel seinen Lesern in der Ausgabe vom 12.2.2013 gleich seitenweise Papst und Vatikan zu? „Wir“ sind doch wohl in erster Linie eine Zeitung für die Berliner. Und die sind zu 60 Prozent konfessionslos und zählen nur 9 Prozent Katholiken. Diese übertriebene journalistische Hingabe zu einem anachronistischen Ensemble in Rom, mit seinen, ihrer Zeit völlig entrückten, alten Männern, finde ich irgendwie befremdlich.

Bernhard Behrens, Berlin-Spandau

FRAUEN-BASHING

„Mutter aller Schlachten“ vom 12. Februar

Was hat Kerstin Decker nur gegen 60-

jährige Frauen? Sie spricht ihnen praktisch die Lebensberechtigung ab; Daseinsfreude scheint unangemessen, wenn nicht gar verboten zu sein. Hat sie denn nicht alle diese Frauen auf dem roten Teppich oder im Film (oder im Leben) angesehen, die nun mal 60 oder älter sind? Sind sie nicht eine Augenweide und ein Ansporn? Und was sollen die noch älteren tun? Sich nicht mehr blicken lassen?

Linde Kapitzki (fast 76),

Berlin-Wilmersdorf

NOT AMUSED

„Cameron appelliert an Schotten“

vom 11. Februar

Habe ich richtig gehört, Cameron appelliert an die Schotten, Teil „Großbritanniens“ zu bleiben? Hat er einfach den Appell der EU an die Schotten weitergeleitet? Die EU sollte an Schottland herantreten und anbieten, dass Schottland gerne EU Mitglied werden kann, das Gleiche können wir dann auch Wales und Nordirland vorschlagen.

Carsten Grauel, Berlin Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben