Meinung : Langer Atem

-

In Europa und im Nahen Osten haben viele Skeptiker nicht an den ernsthaften Willen der Regierung Bush geglaubt, den Friedensprozess zwischen Israelis und Palästinensern voranzubringen. Diese Skeptiker lagen falsch. Der wichtigste Teil der Reise des Präsidenten nach Polen, St. Petersburg und Evian zum G8-Gipfel folgt anschließend, wenn er Ägypten und Jordanien besucht. Allerdings ist die damit verknüpfte Hoffnung auf Frieden gering. Sie ruht einzig und allein auf den Amerikanern, da die übrigen Vordenker des „Fahrplans“ nicht eingeladen wurden. Bush hat sich jedoch „entschlossen“ geäußert. Man kann ihm nur Mut zusprechen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben