Meinung : Lauft heimwärts, Genossen

MITGLIEDERSCHWUND BEI DER SPD

-

Der SPD laufen die Genossen weg. Das ist eigentlich nichts Neues. Seit Jahren leiden die großen Volksparteien SPD und CDU unter chronischem Mitgliederschwund. Die goldenen Zeiten unter Willy Brandt, als die SPD fast eine Million Mitglieder zählte, sind ohnehin längst Geschichte. Doch jetzt scheint sich das chronische Leiden der Sozialdemokratie in eine akute Krankheit zu verwandeln. Die Genossen laufen noch schneller weg. Mehr als 7000 haben allein im April ihr Parteibuch zurückgegeben – als Reaktion auf die Reformagenda von Kanzler Schröder und deren soziale Zumutungen. Doch was ist die Lehre aus der Austrittswelle? Alles rückgängig machen? Gewiss nicht! Die SPD steht programmatisch vor einer der tiefsten Zäsuren ihrer 140jährigen Geschichte. Und wer sich neu orientiert, wendet sich immer auch ein wenig ab. Vor diesem Hintergrund ist die Zahl von 7000 fast noch gering. Aber der Abwärtstrend ist immer noch zu stoppen: Wenn Schröder jetzt nicht einknickt, wenn er zudem deutlich macht, dass der Reformbedarf des Landes mit der Agenda lange nicht befriedigt ist, dann könnte die SPD gar eine neue Faszination entwickeln. Wenn es ihr gelingt, Deutschland sozial zu renovieren, wird das auch die SPD wieder stärken. Wenn.mfk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben