Leserbriefe : Abkassieren

-

Betrifft: „Wenn Radler rot sehen“ im Tagesspiegel vom 5. Juni 2003

Unter dem Gesichtspunkt, dem Finanzsenator mittels Knöllchen ein paar Euro zu verschaffen, mag man die Aktion begrüßen. Allerdings ist es nun mal so, dass die schwersten Unfälle weder durch Tagfahrten ohne vorschriftsmäßige Beleuchtung noch durch dass Fehlen einer Klingel, ja nicht einmal wegen verkehrswidrigen Fahrens auf dem Gehweg hervorgerufen werden. Wenn es ernsthaft um Unfallvermeidung und nicht um’s Abkassieren geht, sollte man die Schwerpunkte deshalb anders setzen: Beleuchtungskontrollen bei Dunkelheit, Bestrafung wirklich rücksichtsloser KamikazeBiker. Vor allem aber verstärkte Überwachung des Rechtsabbiegeverkehrs, welcher die meisten Opfer fordert.

Reinhard Klippel, Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar