Leserbriefe : An den Rändern wird’s eng

„Zweimal extrem“ von Waldemar Ritter vom 30. November

Waldemar Ritter müsste man empfehlen, einmal kurz innezuhalten und tief durchzuatmen, bei seiner Gleichstellung von NPD und Linkspartei. Dem Rassismus, Antisemitismus, Amerikahass und der offenen Demokratiefeindlichkeit der NPD, steht allenfalls eine „verbohrte Kapitalismuskritik“ und unrealistische EU-Haltung der Linkspartei gegenüber. Nur findet die Kapitalismuskritik in unserem Alltag immer mehr Berechtigung und dass in den östlichen Bundesländern auf kommunaler Ebene die Linkspartei mit der CDU, sehr oft recht pragmatische Politik betreibt, sollte Waldemar Ritter auch nicht unterschlagen. Grundsätzlich fällt mir zu seiner These aber Max Horkheimers Aussage aus den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts ein: „Wer über Kapitalismus nicht reden will, sollte über Faschismus schweigen.“

Michael Mohr, Köln

Endlich einmal eine verwandte Seele, die wie ich erkannt hat, das linksextrem genauso gefährlich ist wie rechtsextrem. Die Politik muss daher ihr Augenmerk auf diese beiden Richtungen wenden und auch den Linksextremismus bekämpfen!

Regina Kröning, Berlin-Spandau

0 Kommentare

Neuester Kommentar