Leserbriefe : AUSBILDUNGSPLÄTZE Abgabe straft Mittelstand

-

Betrifft: „Angebot in letzter Minute“ vom 22. April 2004

Bei der Diskussion um die Ausbildungsplatzabgabe wird innerhalb der Regierungsparteien fast nur noch darüber diskutiert, welche Auswirkung ein Scheitern dieser Idee auf das Ansehen des Herrn Müntefering und der um ihn gescharten Dirigismusfetischisten für seine Partei haben könnte. Ob diese unselige Belastung der freien Wirtschaft überhaupt zur Schaffung von mehr Ausbildungsplätzen führen würde, tritt bei der Imagediskussion in den Hintergrund. Eines steht jedoch fest. Wenn die Ausbildungsabgabe kommt, ist dies ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der Liquidierung des Mittelstandes, den die Regierung Schröder bereits mit ihrem ersten Amtsantritt beschritten hat, obwohl bekannt ist, dass über 60 Prozent aller Ausbildungsplätze durch den Mittelstand bereitgestellt werden.

RudiLutz Dallmann, Berlin-Tegel

0 Kommentare

Neuester Kommentar