Leserbriefe : Bahn und GDL sollen sich endlich einigen

Zum Tarifstreit bei der Deutschen Bahn

Für den persönlichen Kleinkrieg, den Herr Schell mit Herrn Mehdorn ausfechten möchte, hat keiner der Kunden mehr Verständnis, auch wenn Herr Schell anderer Meinung ist.

Man kann nur hoffen, dass die Privatisierung der Bahn schnell ausgeführt wird und solche Nötigungen aufgrund einer Monopolstellung nicht mehr vorkommen. Herr Schell, gehen Sie mit Würde in den Ruhestand und verschonen Sie Deutschland mit Ihren Phrasen!

Josef Knorn, Berlin-Charlottenburg

Wenn ich auch von der Materie selbst zu wenig Kenntnis, weil keinen Einblick habe, der Sonderstatus der Lokführer basiert doch vermutlich auf einer Sonderausbildung zu besonderen Kenntnissen. Wer hat diese den Lokführern ermöglicht? Ist mit dieser Ausbildung nicht vielleicht auch eine Verpflichtung gegenüber dem verbunden, der sie ermöglicht hat? Hätte der Eigentümer des Unternehmens eine solche Verpflichtung zur Bedingung machen können und müssen? Hat vielleicht der Eigentümer es versäumt, von den zum Lokführer Auszubildenden eine Verpflichtung zu verlangen, die es zumindest erschwert hätte, dass sich diese in der jetzt erfolgenden Art und Weise am Eigentümer des Unternehmens schadlos zu halten gedenken?

Paul Krüger, Oranienburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben