Leserbriefe : Berlin wird ruiniert

NAME

Betrifft: Die „Giftliste“ von Finanzsenator Thilo Sarrazin

„Feste Jungs, macht nur weiter so!" – Der Musiktitel von Hermann van Veen aus der Plattensammlung meines Vaters scheint mir der richtige Kommentar zur „Giftliste" mit Sparvorschlägen des Berliner Finanzsenators Sarrazin zu sein.

Macht nur weiter so! Ich wollte an der FU das Studium der Politischen Wissenschaften beginnen: 740 Bewerber, 150 Studienplätze, mit einem doch eigentlich nicht üblen Notendurchschnitt von 2,4 nur Rang 363 - also abgelehnt! Aber da gibt es ja noch das großzügige Uni-Angebot auf vier Wartesemester. Doch wie verbringt man diese zwei Jahre? Babysitting, Nachhilfe geben, Regale einräumen, servieren in der Kneipe, eine Lehre beginnen und einem Realschüler in unanständiger Weise die Ausbildung wegnehmen?

Fordern uns Politiker nicht auf, zügig zu studieren, bald in den Beruf überzuwechseln? Politisches Interesse, politische (nicht parteipolitische!) Kompetenz und sehr gute Kenntnisse in drei Weltsprachen sowie Ortsnähe und damit Kostenreduktion für die finanziell geplagten Eltern - was spielt das schon für eine Rolle? Abgelehnt!

In Bayern nehmen mich die Universitäten mit Kusshand. Willkommen in Bamberg, willkommen in Bayreuth, willkommen in Würzburg, Hilfe bei der Wohnungsbeschaffung, liebevolle Betreuung durch Hilfspersonen, toller Campus, alles super! Macht nur weiter so, in Berlin! Reduziert noch weiter die Studentenzahlen oder stellt doch am besten gleich den Uni-Betrieb ein, kostet doch nur Geld! Zahlt weiter überdimensionierte Beamtengehälter, sprecht Beförderungen aus bis es „quietscht", zahlt Zinsen, bis ihr schwarz werdet, tut nichts für Kinder und Jugendliche!

Feste Jungs, macht nur weiter so! Wäre doch gelacht, wenn ihr dieses Berlin den nächsten Generationen nicht endgültig als Ruine übergeben könntet!

Louisa-Maria Giersberg, Kleinmachnow

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben