Leserbriefe : Berliner Weiße

„Berliner Weißer – Lichterfelder Trauben haben es geschafft“von Stefan Handke und Nana Heymann vom 25. September

Der Weinbau in Berlin ist wesentlich älter als in Ihrem Artikel angegeben: Bereits im 12. und 13. Jahrhundert betrieben Prämonstratenser-Mönche Weinbau am Südhang des Prenzlauer Berges. 1435 erwarb die Doppelstadt BerlinCölln zusammen mit den Ortschaften Tempelhof, Mariendorf, Marienfelde und Rixdorf zugleich acht Weinberge an den Hängen der Tempelhofer Berge. Im Zuge des Klimawandels wird der Weinbau im Berliner Raum und weiter nördlich weiter zunehmen (s. Werderaner Wachtelberg, Mecklenburger Landwein oder sogar der Weinbau auf der schwedischen Ostseeinsel Gotland, 500 km nördlich der alten Weinbaugrenze).

Bernd Heidemann, Berlin-Lankwitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben