Leserbriefe : Berlins Ruf in Gefahr

NAME

Betrifft: Neue Ausschankregelung für Kneipen in Berlin-Friedrichshain

Wie ich mit Entsetzen lesen muss, ist schon wieder mal Berlins Ruf als Weltstadt in Gefahr. Und das nur, weil es rund um die Simon-Dach-Straße nicht gestattet sein soll, dass ein paar fidele Wirte und ihre fröhlichen Gäste ein paar Anwohner am Einschlafen hindern. Gerade erst wurde Friedrichshain von internationalen Kolumnisten in den erlauchten Kreis der prickelnd kosmpolitischen Zentren dieses Erdballs geschrieben. Und damit soll jetzt schon wieder Schluss sein? Wo sollen sie denn dann hin, die nach dem Flair des Unvergleichlichen lechzenden Touristenströme, die vom Ruf des tosenden Nachtlebens angelockt, vergeblich lustvollen Lärm suchend durch einsame, verschlafene Straßen irren werden? Warum ziehen diejenigen, die der angebliche „Lärm“ stört, nicht raus aufs Land zu Waldkauz, Rohrdommel, Gelbbauchunke und klappernder Mühle am rauschenden Bach? Großstadt ist Großstadt, und die ist nun mal laut.

Reinhold Scheck, Berlin-Steglitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben