Leserbriefe : Blauäugigkeit

-

Betrifft: „Nur die Losung ändert sich“ vom 11. April 2003

Der Verlauf des IrakKrieges müsste eigentlich langsam dazu führen, dass sich die Fundamentalpazifisten in Europa zu der Erkenntnis durchringen, mit all ihren Weltuntergangsbeschwörungen gewaltig daneben gelegen zu haben. Keine Gemetzel à la Stalingrad, kein lang andauernder Zermürbungskrieg, kein Flächenbrand in Nahost, keine nach Hunderttausenden zählenden Kriegstoten, keine Flüchtlingsströme. Statt dessen ein Blitzfeldzug und jubelnde „Opfer“, die dem finsteren Aggressor um den Hals fallen!

Von selbstkritischer Nachdenklichkeit in der Friedensbewegung keine Spur! Dass ein mörderischer Tyrann gestürzt wurde, der ungleich mehr Landsleute umgebracht hat, als der jetzige Krieg jemals fordern wird und der ohne militärische Intervention fröhlich hätte weitermachen können – kein Wort davon. Ist das nun Ein- oder Blauäugigkeit?

Rainer Kientopf, Berlin-Staaken

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben