Leserbriefe : Blick in die Sterne

Zum „Deutschland-Plan“

von Frank-Walter Steinmeier

Wenn schon Visionen, dann sollte Herr Steinmeier lieber mal in die Sterne gucken und uns sagen, wie er die enormen Schulden der öffentlichen Hand von nunmehr fast zwei Billionen Euro zu tilgen gedenkt. Wenn er jede Sekunde einen Euro zurückzahlt, dann hätte er an die 50 000 Jahre zu tun. Er sollte also schleunigst damit beginnen!

Ernst Ulich, Berlin-Lichterfelde

Eines sollte jedem klar sein: die industriellen Arbeitsplätze, die in Deutschland derzeit durch die Wirtschaftskrise vernichtet werden, sind unwiederbringlich verloren. Daraus resultiert, dass wir in jedem Fall neue Arbeitsplätze brauchen. Steinmeier hat immerhin eine Vision von der Zukunft dieses Landes, das kann man von vielen anderen deutschen Politikern nicht so ohne weiteres sagen.

Markus Methner, Berlin-Köpenick

Vom „Deutschland-Plan“ Steinmeiers ist vor allem die Absicht bekannt, in zehn Jahren vier Millionen neue Arbeitsplätze zu schaffen. Viele halten dies für unrealistisch. Ich bin da nicht so pessimistisch. Allerdings sehe ich den Haken an anderer Stelle: Nicht abgeschätzt wurde, wie viele der derzeitigen Arbeitsplätze in zehn Jahren verschwunden sein werden. Werden es zwei Millionen oder fünf Millionen sein? Auf jeden Fall werden wir uns von dem Gedanken lösen müssen, dass die neuen Arbeitsplätze zusätzlich zu den heutigen entstehen werden.

Dietrich Klüßendorf,

Berlin-Lichterfelde

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben