Leserbriefe : Bündnisgrüne wollen weg vom Öl

-

„Gold im Tank“ vom 6. September 2005

Mit großem Interesse habe ich Ihren Kommentar zum Thema Ölpreisentwicklung gelesen. Im Großen und Ganzen teile ich Ihre Analyse. Allerdings halte ich es für völlig inakzeptabel, wenn Sie schreiben:

„Mehr als ein Drittel des deutschen Energiebedarfs wird über die Ölprodukte gedeckt – und daran haben weder SchwarzGelb noch Rot-Grün in den vergangenen 15 Jahren etwas geändert.“

Ich glaube schon, dass es in dieser Frage einen Unterschied zwischen Schwarz-Gelb und Rot-Grün gegeben hat, und erwarte von einem Journalisten, der seit Jahren die Entwicklungen im Bereich der Energiepolitik beobachtet, dass dies auch zum Ausdruck kommt. Gerade wir Bündnisgrünen haben in der Vergangenheit immer wieder auf diese Zusammenhänge hingewiesen und in dieser Wahlperiode zu Recht einen Schwerpunkt auf das Thema „weg vom Öl“ gelegt. Wenn dann jemand wie Sie keinerlei Unterschiede bei dieser Thematik zwischen den Parteien feststellen will, dann macht mich das sprachlos.

Michaele Hustedt (Bündnis 90/

Die Grünen), MdB

0 Kommentare

Neuester Kommentar