Leserbriefe : CDU verunsichert Türken in Deutschland

-

„Union: Wahl entscheidet auch über Türkei“ vom 14. Dezember 2004

Als Bürger türkischer Herkunft bin ich sehr beunruhigt über die Diskussion in der CDU. Ich sehe die Diskussion über die „Leitkultur“ in einem Zusammenhang mit dem EUBeitritt der Türkei. Ich habe das Gefühl, dass die CDU öffentlich in Deutschland gegen Türken Stimmung macht. Warum?

Geht es der Union darum, im Osten des Landes die miese Stimmung zu nutzen und Protestwähler der PDS auf Unionskurs zu bringen mit einem Anti-Türken-Kurs? Die Union kann nicht Vereinbarungen der EU mit der Türkei nun infrage stellen. Damit würde sich Deutschland innerhalb Europas isolieren. Ich habe einfach Angst, dass eine überhitzte Diskussion über Türken, sei es im Zusammenhang mit dem EU-Beitritt oder in der Diskussion um die deutsche Leitkultur rechte Kräfte ermutigen wird, radikal gegen Türken in Deutschland vorzugehen. Haben wir alle die Vorfälle in Rostock Anfang der neunziger Jahre vergessen? Damals wurden Asylantenheime angezündet – nach einer sinnlosen und völlig überhitzten Diskussion über Asylanten. Die Asylantenproblematik wurde in jener Zeit im Osten als Ausländerproblem missverstanden. Die Leidtragenden dieser Debatte waren damals ethnische Minderheiten, die schon lange in Deutschland gelebt haben und keine Asylanten waren.

Necati H. Dutar, Nidderau

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben