Leserbriefe : Der Bund muss handeln

-

Betrifft: „Ein Fall für Deutschland“ vom 27. März 2004

Ihren Kommentar über die notwendige Rettung der Gedenkstätte „Topographie des Terrors“ habe ich mit Interesse und Zustimmung gelesen. Er folgt inhaltlich dem Antrag der CDU/CSUBundestagsfraktion vom Oktober 2000, in dem eine Gesamtkonzeption für die drei in einem unauflöslichen Zusammenhang verbundenen Vorhaben Jüdisches Museum, Denkmal für die ermordeten Juden Europas und Topographie des Terrors gefordert wird. Leider hatte sich die Regierungsmehrheit im Januar 2001 der auch von Ihnen appellierten Verantwortung des Bundes für diese Trias der Erinnerung entzogen.

Dr. Norbert Lammert (CDU), MdB, Vizepräsident des Deutschen Bundestages

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben