Leserbriefe : Die Bundeswehr muss aufgerüstet werden

-

Betrifft: „Struck schließt Nachkriegseinsatz nicht aus“ vom 27. März 2003

Nach der Wiedervereinigung und dem Zerfall der Sowjetunion sowie des Warschauer Pakts haben viele Deutsche gefragt, wozu wir noch eine Bundeswehr benötigen. Als ich hörte, wie drastisch man die Bundeswehr reduzieren wollte, bekam ich Angst.

Der Türkei verhalfen wir zu einer modernen, schlagkräftigen Armee, und Deutschland rüstet ab. Unseren Truppen in Afghanistan wäre sicherlich wohler, wenn sie ein paar LeopardPanzer zum Schutz hätten. Aber die Bundeswehr hat ja keine Transportflugzeuge dafür. Mit ihren kleinen, leichten Verbänden trauen sich unsere Soldaten in Afghanistan aus Kabul nicht heraus. Auch in Bosnien und im Kosovo benötigt man Panzer wie den Leopard II. Und genau die braucht man auch zur Absicherung, wenn man über Nachkriegseinsätze in Irak nachdenkt. Wer außenpolitisch mitreden will, benötigt nun mal eine starke Armee. Verteidigungsminister Struck braucht mehr Geld für die Bundeswehr, egal, ob die sich bei Kampfhandlungen beteiligt oder Nachkriegseinsätze bewältigt.

Axel Heyn, Berlin-Steglitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar