Leserbriefe : Die Sehnsucht bleibt dem Single

„Und wieder allein – Viele Singles leben

zwischen Euphorie und Einsamkeit“

von Mara Braun, Werbinich-Seite

vom 23. November

Mit Berührung, in jedem Falle mit viel Kopfnicken habe ich gerade Ihren Artikel gelesen (auch das sehr passende Bildmotiv dazu genossen), ja sogar das ablenkende Radio extra abgestellt, als ich merkte wie Sie da Erlebnisse eines Single beschreiben, auf den Punkt bringen, die ich nur zu gut kenne, aber so gut wohl nicht hätte in Worte fassen können wie Sie. Genial nahezu der letzte Absatz – ich könnte jedes einzelne Wort, jeden Gedanken ohnehin nur unterstreichen und habe nach fast schon Jahren an zunächst begeisterter Parshipperei, einigen verraucht-durchtanzten Nächten auch gemerkt, dass bei aller Unabhängigkeit diese von Ihnen so treffend beschriebene Sehnsucht einfach bleibt und – wohl zum Glück – durch nichts ersetzt werden kann.

Es tut gut, wenn man sich darin zumindest von seiner Lieblingszeitung so richtig verstanden fühlt! Für liierte Freunde von mir, denen das schwerer fällt, habe ich Ihren Text gerade ausgeschnitten, um ihn aufzuheben.

Alexis Kivi, Tating

0 Kommentare

Neuester Kommentar