Leserbriefe : Dieses Mal Fußball

-

„Keine Angst um unsere Jungs“ vom

6. Januar 2006

„Was ist so schlimm daran, dass Soldaten sensible WM-Standorte bewachen?“ Der Autor kennt die Antwort: nichts – bis auf die Tatsache, dass die „Sicherung der WM-Standorte“ für Schäuble und Co. eben nichts anderes ist als ein Mittel zum Zweck. Der x-te Anlass lautet diesmal Fußball-WM, der Zweck ist der Einsatz der Bundeswehr im Inneren. Ich bin für unideologische Debatten, erwarte aber, dass wir diese zuerst mit den Ideologen führen. Ein Bundeswehr-Einsatz im Inneren ließe sich verfassungsmäßig nicht auf „Objektschutz“ begrenzen. Ansonsten gehört zu einer unideologischen Debatte auch die Würdigung jener Argumente, die gegen einen Bundeswehreinsatz im Inneren sprechen.

Peter Kubisch, Strausberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben