Leserbriefe : Doppelte Moral

-

Betrifft: „Wie schafft man eine neue Weltordnung?“ vom 16. Februar 2003

Bernd Ulrich sei Dank für diese schonungslose brillante Analyse der Situation! Es wird zu schnell vergessen, dass nur die Kriegsdrohung und der Druck der USA und seiner Verbündeten Saddam Hussein endlich dazu gebracht haben, die Inspektoren der UNO ihre Arbeit im Irak machen zu lassen. Nun erwähnt auch Gerd Appenzeller die „bösen Töne“, die am Samstag bei der Friedensdemonstration in Berlin zu hören waren. Das Fazit des Ganzen: Heuchelei und doppelte Moral herrschen allenthalben, nicht zuletzt bei den Friedensdemonstranten.

Erfreut las ich in Ihrer Zeitung außerdem, dass die Rechtsextremisten an der Teilnahme gehindert wurden, doch mit großer Bestürzung erfuhr ich ebenda, dass dies im Falle von militanten antiisraelischen palästinensischen Demonstranten offenbar unterblieb.

Dass diese Teilnehmer Plakate mit Gewehren tragen und sonst Hetzparolen verbreiten durften, passt schlecht in eine Friedensdemonstration.

Dr. Elvira Grözinger, BerlinLichterfelde

0 Kommentare

Neuester Kommentar