Leserbriefe : Dumm gelaufen

Berichterstattung zu Tempelhof

Es ist eine unbeschreibliche Dummheit, den Flughafen Tempelhof zu schließen und noch zu entwidmen. Es ist noch unsäglicher, nicht mal die amerikanischen Investoren mit ihrem Gesundheitszentrum zuzulassen. Als einzige Begründung unserer Stadtregierung ist eine mögliche Gefährdung des neuen Flughafens angeführt. Das ist ein Witz. Außerdem klingt hier die in Deutschland so beliebte Sozialneiderei durch. Es würden ja nur Wohlhabende in dieses Gesundheitszentrum kommen. Dass das aber eine Chance ist, Investoren in die Stadt zu locken, wird übersehen. Potenzielle ausländische Investoren denken ja schon, dass Berlin aufgibt, wenn dieser Vorteil eines kleinen Flughafens in der Stadt geschlossen wird.

Matthias Hering, Berlin-Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben