Leserbriefe : Echte Führungskraft

-

Betrifft: „Wowereit wehrt sich gegen PolizeiKritik“ vom 11. Mai 2003

Es ist schon traurig, dass Herr Hundt die Verantwortung seines Bürgermeisters anmahnen muss. In seinem Buch „Leadership – Verantwortung in schwieriger Zeit“ schreibt der ehemalige Bürgermeister New Yorks, Rudolph Giuliani: „Ich nahm an der Beisetzung jeder Person teil, die in der Stadt New York im Dienst ums Leben kam – bis die Anschläge auf das World Trade Center dies unmöglich machten. Meine Anwesenheit zeigte den Hinterbliebenen nicht nur, dass der ihnen nahe stehenden Person eine große Wertschätzung zuteil wurde, sondern sie unterstrich mittelbar auch die Bedeutung der Hinterbliebenen.

Dies ist eine Lektion, die ich von meinem Vater lernte, der es sich zur Maxime gemacht hatte, Menschen zu helfen, wenn sie ihn am meisten brauchten. Freudige Ereignisse – Hochzeiten, Feste, Bankette – sind wichtig; eine Führungspersönlichkeit sollte sich zu Menschen gesellen, die diese Belohnungen für harte Arbeit und Opfer genießen. Aber wenn es darauf ankommt, wenn jemand um Antworten ringt oder einen Nahestehenden zur letzten Ruhe geleitet, zeigt sich, wer eine echte Führungskraft ist.“

Ursula El-Akramy, Bremen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben