Leserbriefe : Elche und Rinder unter Verdacht

„Die letzte Meldung: Elche beschleunigen Erderwärmung“ vom 24. August

Es ist schon erstaunlich, mit welch fantasievollen Ideen Wissenschaftler versuchen, Probleme zu erklären.

Die norwegischen Elche sollen mit an der Erderwärmung schuld sein, da ein ausgewachsener Elch in einem Jahr so viele Treibhausgase ausstößt, wie ein Hin- und Rückflug von Oslo nach Santiago de Chile. Wunderbar!

Okay, die norwegischen Wissenschaftler stehen damit in einer guten Tradition, die Rinder stehen ja schon lange im Verdacht, das Erdklima mit anzuheizen. Es ist bloß traurig, dass niemand, auf gut deutsch gesagt, den Arsch in der Hose hat, mal die wahren Verursacher richtig anzuprangern und sie unter Druck zu setzen, dagegen etwas zu unternehmen.

Denn wieso soll ich, der kleine deutsche Bürger, Energiesparlampen statt Glühbirnen verwenden, meinen Kühlschrank energetisch gut bestücken und auch beim Heizen Rücksicht auf meine Anwesenheit in den Räumen nehmen, wenn in China jede Woche eine Fabrik ans Werk geht, die in nur einer Minute so viel Treibhausgase in die Luft bläst, wie ich durch meine Maßnahmen in zehn Jahren einspare?

Herbert Hübner,

Berlin-Wilmersdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar