Leserbriefe : Erheblich gestört

-

„Die Praxis der Gebühr“ vom

23. März 2005

Das Eintrittsgeld für die Hausarztpraxis stört im erheblichen Maße das ArztPatienten-Verhältnis. Wie viele kranke Menschen werden so von ihrem koordinierenden Arzt des Vertrauens ferngehalten, bis Krankheiten chronifizieren oder eine Krankenhauseinweisung notwendig wird? Patienten, die im Stillen dahinsiechen und früher sterben, sind sehr kosteneffektiv. Eine gelungene Reform!

Dr. Charles Woyth, Berlin-Wittenau

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben