Leserbriefe : Es war eine Feierabendrevolution

308855_0_1e3d90a6.jpg
dpa

Die Evangelische Kirche hatte für den 9. November in die Französische Friedrichstadtkirche am Gendarmenmarkt eingeladen. Dort sollten die bestehenden Parteien und die neuen Gruppierungen ihre Vorstellungen für die Zukunft der DDR präsentieren. Mich schickte die CDU dorthin. Es war sehr voll. Ohne Mikrofon wurde man nur verstanden, wenn man auf der Kanzel stand. Da platzte ein junger Mann herein: „Die Mauer ist offen.“ Ich dachte, jetzt rennen alle auseinander. Manfred Stolpe als Moderator fand das unfair, zwei Gruppen hatten ihre Vorstellungen noch nicht erörtert. Also blieben alle brav sitzen, die beiden präsentierten ihre Vorstellungen, dann gingen wir auseinander. Das ist typisch. Die DDR- Revolution war eine Feierabendrevolution.

LOTHAR DE MAIZIÈRE (69)

Letzter Ministerpräsident der DDR

0 Kommentare

Neuester Kommentar