Leserbriefe : Europas Karte sticht nicht

-

Betrifft: „Die gelähmte Regierung“ und „Der Nächste, bitte“ vom 10. Oktober 2003

Ich fand Ihre sonst so gute Berichterstattung und Kommentierung über den israelischpalästinensischen Konflikt dieses Mal merkwürdig unausgewogen. Es geht ja bei Arafats erneutem Versuch, sich der Kontrolle durch ein parlamentarisch legitimiertes Kabinett zu entziehen, nicht um Vorwände für Scharon (im Bericht von Andrea Nüsse aus Amman) oder um dessen mögliche Schadenfreude (im Kommentar von Christoph von Marschall). Europa hat auf die Karte Arafat gesetzt und dabei nichts anderes verursacht als Chaos und Blut. Arafat und erst recht die Islamisten arbeiten mit zerstörerischer Energie und scheren sich dabei wenig um deutsche Gutmenschen.

Albrecht Ritschl, Berlin-Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben