Leserbriefe : Fahrtests für Übergewichtige?

-

Betrifft: Grüne fordern Fahrtests für ältere Autofahrer

Der verkehrspolitische Sprecher der Grünen, Michael Cramer, hat einen bedauerlichen schweren Verkehrsunfall, den ein 74Jähriger verursachte, der einen Herzinfarkt am Steuer seines Autos erlitt, zum Anlass genommen, zu fordern, dass Fahrer über 65 Jahre künftig ihre „Fahrkompetenz" nachweisen sollen. Abgesehen davon, dass „Herzinfarkt am Steuer" als Unfallursache viel seltener ist als Trunkenheit am Steuer oder überhöhte Geschwindigkeit, ist der Herzinfarkt auch im vierten Lebensjahrzehnt keine Seltenheit und das Maximum seiner Häufigkeitskurve liegt bei etwa 55 Jahren. Risikofaktoren des Herzinfarkts sind u. a. Rauchen und Übergewicht. Wer also wegen des Unfallrisikos „Herzinfarkt am Steuer" Auflagen für ältere Fahrer fordert, sollte auch fordern, dass alle Raucher und Übergewichtige sowie alle über 40-Jährige ihre „Fahrkompetenz" regelmäßig nachweisen müssen. Andernfalls läge die Vermutung nahe, dass der Fordernde sich zuvor nicht sachkundig genug gemacht hat.

Waldemar Broser, Berlin-Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar