Leserbriefe : Fehlender Realitätsbezug

„Berliner Abgeordnete wollen ihre Diäten erhöhen“ vom 18. Oktober

Im Tagespiegel konnte ich mit Erstaunen lesen, dass Sie die Diätenerhöhung mit der allgemeinen Erhöhung der Bezüge für Beamte in den letzten Jahren begründen. Ich muss als Landesbeamter des Landes Berlin irgendetwas verpasst haben. Meine letzte Erhöhung der Bezüge war, wie für alle Beschäftigten im öffentlichen Dienst Berlins, im Jahre 2003 von etwas über einem Prozent. Mit der Erhöhung im Jahre 2003 fand allerdings gleichzeitig eine drastische Kürzung der Beamtenpensionen von ca. 13 Prozent statt (fast komplette Streichung des 13. Monatsgehaltes und Abschaffung des Urlaubsgeldes).

Wie Herr Momper bei diesen Tatsachen die Diätenerhöhung mit den Gehaltssteigerungen bei den Beamten begründen kann, zeigt mal wieder deutlich, wie unsere Politiker den Bezug zur Realität verloren haben oder aber, er hat die Öffentlichkeit bewusst belogen. Das letztere will ich nicht unterstellen.

Dieter Schneeweiß, Berlin-Lichterfelde

0 Kommentare

Neuester Kommentar