Leserbriefe : Frühe Vielfalt

-

Betrifft: „Deutsche wollen eine einige Kirche" vom 28. Mai 2003

Bereits bei den ersten Christen und somit bei den ersten Feiern des Abendmahls herrschte – den Evangelien zufolge – eine große Vielfalt. Dennoch saßen die ersten Jünger an einem Tisch und wurden gemeinsam von Jesus Christus eingeladen, am Brot und Wein und somit an seinem Leib selbst teilzuhaben. Denn dieser Tisch gehört schließlich Christus und nicht der Kirche, geschweige denn einer bestimmten Konfession.

Ich bleibe hoffnungsvoll, jedoch nicht optimistisch, dass Jesu letzter Wunsch, dass „sie eins werden" (Johannes 17,11), am Tisch des Herrn in absehbarer Zeit in Erfüllung geht.

Pfarrer Dr. Jeffrey Myers

(Ev.luth. St. Paulsgemeinde) Frankfurt/M.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben