Leserbriefe : Glaubenswechsel

-

Schäuble: Zahl neuer Muslime ist

bedrohlich“ vom 6. Februar

Wolfgang Schäuble hat sich besorgt über die wachsende Zahl von Konversionen zum Islam geäußert. Man kann diese Äußerung seitens eines Bundesinnenministers nur als Skandal bezeichnen, besonders, wenn man sich vergegenwärtigt, wie derselbe Minister – und viele mit ihm – auf die Nachricht reagieren würde, ein türkischer Innenminister sehe in der wachsenden Zahl von Menschen, die zum Christentum konvertieren, „durchaus etwas Bedrohliches“. Was würde Herr Schäuble wohl sagen, wenn immer mehr Menschen in Deutschland zum Judentum konvertierten?

Prof. Dr. Georg Geismann,

Berlin-Schöneberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben