Leserbriefe : Glückwunsch, Herr Töpfer

-

„Kampf der Häuptlinge“ vom 12. Januar 2006

Vielen Dank für Ihre schonungslose, sehr zutreffende Analyse der Berliner CDU. Für viele Berliner ist diese Partei erst wieder wählbar, wenn sie es schafft überzeugend zu vermitteln, dass eine durchgreifende personelle Erneuerung nach Diepgen und Landowsky stattgefunden hat. So lange die Wähler das Gefühl haben, dass deren ehemalige Steigbügelhalter nach wie vor im Hintergrund agieren, werden sie ihr Kreuz an anderer Stelle machen.

Tobias Kränzlein, Berlin-Marzahn

„Wer wird Kandidat der CDU in Berlin“ vom 8. Januar 2006

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Mittlerweile fühlt man sich als Leser schon mächtig auf die Schippe genommen, wenn jeden Tag in Überschriften Namen präsentiert werden und der Artikel dann zugeben muss, dass alle Beteiligten von ihrem Glück gar nichts wissen. Mit Seriosität hat das nichts zu tun. Da ist aber auch kein Gerücht zu albern als das es nicht gedruckt würde – nach Friseur Udo Walz werden wohl demnächst Lassie oder Flipper von den Zeitungen präsentiert. Den Schaden hat die CDU, die sich noch nicht einmal gegen so viel Unprofessionalität wehrt.

Jana Helm, Berlin-Frohnau

„Auf Intrigen verzichten“ vom 5. Januar 2006

Glückwunsch an Herrn Töpfer, dass er dieses von Clan-Chefs und Stammesfürsten beherrschte CDU-Berlin meidet.

Dieter Wittenberg, Berlin-Hermsdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben