Leserbriefe : Gnade vor Recht

„Frau nach 27 Jahren abgeschoben / Siebenfache Mutter ist jetzt allein in Istanbul“ von Christian van Lessen vom 6. April

Man mag es nicht glauben: Jemand wird mit Polizeigewalt in ein fremdes Land Land verbannt, nachdem er friedlich 27 Jahre in Deutschland gelebt hat? Und die Senatsinnenverwaltung stellt dazu fest, dass man die Rechtslage beachten müsse – gilt denn nicht mehr das Postulat „in dubio pro reo“, wo doch in diesem Fall aller Grund zum Zweifel an der „Schuld“ der Angeklagten besteht? Soll denn der blasse Schuldvorwurf gegen diese arme Frau lebenslang bestehen bleiben? Gibt es denn nicht jemanden beim Senat, der die „Rechtslage“ etwas großzügig auslegen kann, der Gnade vor Recht ergehen lässt?

Wenn bei uns so stur „Recht gesprochen“ wird, dann kann man es wirklich mit der Angst bekommen.

Hansjürgen Spiller, Berlin-Friedenau

0 Kommentare

Neuester Kommentar