Leserbriefe : Gourmets misstrauen dem guten Stern

-

„Bestechung unter Feinschmeckern“ vom 29. Januar 2005

In der Heiligen Schrift des Schlemmens, dort, wo gnadenlos objektiv und unbestechlich die Jakobsmuschel an KräuterMango-Sogao, das Filet mit Trüffel-Bitterschokolade an gratiniertem Erbselauch mit dem Grand Grux Rothschild aus 1982 zelebriert wird, dort nun ist gemauschelt worden! Wir sind entsetzt und können es nicht glauben. Was ist der gute Ruf des Deutschen Fußballs gegenüber einem gekauften Lob im Guide Michelin? Nun gibt es nirgendwo mehr Halt. Wir trauen dem Stempel in unserem Pass nicht mehr und fragen uns, ob unsere Adresse so heißt, wie sie auf dem Straßenschild steht.

Peter Stadermann, Berlin-Friedenau

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben