Leserbriefe : Großes Indianerehrenwort

-

„Der Tanz geht weiter“ vom 6. August 2006

Lieber Wowi,

ich möchte fragen, ob es möglich ist, einmal den 17. Juni zu mieten. Mit Tiergarten links und rechts. Leider habe ich keine sehr großen Lautsprecher-Boxen und kein Dixi-Klo, aber sonst kann ich alle Auflagen erfüllen. Ich verspreche dir, dass ich ganz viel Bier trinke, meine Flaschen auf die Wiese werfe und – großes Indianerehrenwort – auf jeden Fall in den Park pinkle. Ich mach’ auch ein paar Büsche nieder, kein Problem.

Was? Nein. Ich habe nur in jedem Ohrläppchen ein einziges Loch und bin hetero und auch kein olympianominiertes Dressurpferd. Ja, bisschen spießig, ich weiß schon. Tattoo habe ich schon machen lassen, na ja, so ein geschummeltes, sieht aber total echt aus und wenn ich bald einen Termin kriege, komme ich auch nur im BH. Grillwürstchen? Ja, logo, alles organisiert. Total praktisch, einweg, bleibt dann für die Vögel da. Bitte? Das fragst du die andern bestimmt nicht, aber ich habe keine Geheimnisse: spazieren gehen. Wowi? Du musst deine Berater fragen? Spazieren gehen ist das ohne Bässe und ohne Fernsehen. Nein, keine Kontrollen in den Regionalzügen, das machen eher Leute, die hier wohnen. Am liebsten ohne Nasenklammer. November 2008? Aha. Ok, dann kläre ich das mit deinem Nachfolger.

Kira v. Moers, Berlin-Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben