Leserbriefe : Grundsatz-Dilemma

-

Betrifft: „Auf Biegen und Brechen“ im Tagesspiegel vom 10. März 2003

Der aufschlussreiche Artikel zeigt das Dilemma, in dem Politik und Jurisprudenz stecken, wenn es um die Interpretation des Völkerrechts in der wichtigsten Frage nach Krieg oder Frieden. Zwei angesehene Juristen kommen zu teilweise gegensätzlichen Positionen, obwohl beide vom selben Völkerrecht und der selben Resolution ausgehen. Wenn dann auch noch der Text der Resolution „an sich schon als eine diplomatische Meisterleistung“ gilt, ergibt sich für mich nur eine Konsequenz: diese Resolution ist ein Offenbarungseid, weil die wichtigste Frage auf eine Angelegenheit des Standpunktes und der Interpretation reduziert wird.

KarlHeinz Roch, Berlin- Steglitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben