Leserbriefe : Grunewald-Rampe als „Tatort“ erhalten

-

„Bewahrenswerter Blick ins Nichts“

vom 1. März 2005

Großen Dank an Isaak Behar! Gegenüber dem monumentalen Stelenfeld in zentraler Lage, einem abstrakten Kunstgebilde, manifestiert sich hier, am konkreten „Tatort“, Geschichte unmittelbar und nachfühlbar. Der Respekt vor Opfern und Hinterbliebenen verbietet es, dieses Mahnmal anzutasten. Wie wäre es, Herr Wowereit, wenn Sie sich auch einmal zu solch einem Thema äußerten?

Sabine Schmaling, Berlin-Wilmersdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben