Leserbriefe : Hier wächst Unzufriedenheit

-

„Wir muten den Menschen zum Teil wirklich etwas zu“ vom 27. Juli 2006

Bundeskanzlerin Merkel ist besorgt über große Einkommensunterschiede. Die CDU und ihre Vorsitzende Frau Merkel tragen doch seit Jahren dazu bei. Wenn auch Deutschland noch lange nicht die französischen, englischen und amerikanischen Verhältnisse erreicht hat, es muss ja nicht so weit kommen. In Frankreich geht man oft genug auf die Straße, in England und den USA hat man erfolgreich die Gewerkschaften in die Bedeutungslosigkeit verbannt. Die deutschen Gewerkschaften erledigen das alleine. Die Unzufriedenheit in diesem Lande wird wachsen. Bei den Arbeitslosen, bei den jungen Menschen, die trotz guter Zensuren keinen Ausbildungsplatz bekommen, und bei denen, die gar keine Chance haben, da kein Abschluss.Wie weit will man es kommen lassen?

Marion Manneck, Essen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben