Leserbriefe : Hohler Hype

-

„Willkommen im Paradies“ vom 4.11.2006

Dieser Beitrag über sogenannte „In-Locations“ im Berliner Nachtleben, wie das Spindler und Klatt, war hervorragend. Die Autorin gehört ja selbst zum Jetset und ist keine von den hunderten „Adabeis“, die sich am Wochenende dort drängen in der Hoffnung, jetzt gehören sie auch dazu. Sie entlarvt die hohle Oberflächlichkeit dieses Ortes. Angelockt vom Hype, der um den Laden veranstaltet wird, ging ich anlässlich meines Geburtstages dorthin. Empfangen wurde ich am Eingang von überfüllten Müllcontainern, die bestialischen Gestank verbreiteten. Beim Essen mussten wir zwischen erstem und zweitem Gang über eine Stunde warten. Begründung : „Wir müssen erst den Bus da drüben abfertigen.“ Die Tanzfläche nebenan, ab 23 Uhr geöffnet, misst gerade mal 20 qm. Dort drängten sich mehrere hundert Menschen, die eine lange Schlange vor den Müllcontainern bildeten. Ganz toll.

Dr. Karl Melzer, Berlin-Lankwitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar