Leserbriefe : Inkompetenz von Schreihälsen

„Der Bachelor – mein Freund, mein Feind“ vom 8. September

Der Hochschulverband will die Einführung des Bachelors stoppen: Die Museumswärter des „Bewährten“ melden sich mal wieder und kreischen nach „bewährter“ Methode: Vorwärts, Kollegen, wir müssen zurück!

Diese Professoren sollen die Studienreform an den Hochschulen umsetzen. Im Bild gesprochen: Ältere Leute, die selber kaum wissen, wie man Fußball spielt, wurden zu Fußballtrainern gemacht, die jungen Leuten nun eine neue Art, Fußball zu spielen, beibringen sollen.

Die gleichen Leute, die über Verschulung klagen, über kleinteilige Modularisierung, über das Verschwinden der Allgemeinbildung und über zu viele Prüfungen, diese Leute haben genau diese von ihnen beklagten, in der Tat ebenso dummen wie überflüssigen Begleiterscheinungen der Bachelor/Master-Studienstruktur erst selbst hervorgebracht. Niemand sonst. Es ist nichts als ein Offenbarungseid der hochschuldidaktischen Inkompetenz ebendieser Schreihälse.

Schade, dass zu wenige der vielen jungen Dozenten sich wehren, die es besser können, besser machen und froh sind über die neuen Möglichkeiten, die Bologna kreativen neuen Lernformaten bietet, z. B.an der ZU in Friedrichshafen, an der Leuphana in Lüneburg, an der Uni St.Gallen und an einer Reihe von weiteren Fachhochschulen und Unis.

Prof. Dr. Klaus Landfried, Heidelberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar