Leserbriefe : Jugendhilfe muss Eltern unterstützen

-

Betrifft: „Immer mehr Eltern quälen ihre Kinder“ vom 6. August 2004

Aufklärung ist gut Hilfe ist besser ! Misshandlungen in der Familie entstehen aus Überforderungssituationen der Eltern eingebettet im Stress ungeklärter Familienbeziehungen. Ich treffe auf viele Eltern, die ein Gespür dafür haben, wann sie Grenzen überschreiten könnten. Sie brauchen dann keine Sanktionsdrohung, sondern die Jugendhilfe, die Eltern und Kind unterstützt. Eine Elternberatung in Kombination mit einem befristeten Heimaufenthalt für das Kind ermöglicht neue Chancen für Kind und Familie. Die Streichung von Heimplätzen und die Reduzierung von Personal erhöhen das Risiko, dass auf Misshandlungsgefahr nicht adäquat reagiert werden kann. Die Jugendhilfe als „Agentur für Aufwachsen in öffentlicher Verantwortung“ muss auf der Seite von Familien und Kindern bleiben.

Gerd Wendt, Familientherapeut, Berlin-Wilmersdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar