Leserbriefe : Kameras verhindern keine Morde

-

„Nach Mord im Bus: Videokontrolle soll ausgeweitet werden“ vom 22. Dezember 2005

Mit dem Vorwand, eine Ausweitung der Videoüberwachung würde bei der Verbrechensaufklärung helfen, ließe sich für eine Vollüberwachung in allen Lebensbereichen argumentieren. Tatsache ist, dass selbst die Kamera im Bus den Mord nicht verhindern konnte. Morden Überwachungstechnik entgegenzusetzen, darf nicht die einzige Antwort sein.

Frank Rosengart, Berlin-Neukölln

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben