Leserbriefe : Kein Kardinal McKinsey

-

Betrifft: „Kardinal Georg Sterzinsky hat das rauschende Fest genossen“ vom 2. Juni 2003

Ich bin froh, dass unser Erzbischof noch nicht zu Kardinal „McKinsey" mutiert ist, sondern ihm als gesprächsoffenem Seelsorger gerade die soziale Frage am Herzen liegt. Sanieren heißt heilen. Die Unternehmensberatung McKinsey kann sagen, wie viel gespart werden muss. Doch die Gläubigen müssen entscheiden, in welche Zukunft von Kirche sie inhaltlich investieren wollen. Wem wirklich an einer sanierten Kirche in Berlin und noch mehr an einer heilenden für die Menschen gelegen ist, sollte mit überlegen, ob eine bundesweite Umverteilung zu Gunsten der Hauptstadt notwendig wäre. P. Kalle Lenz, SAC

(Pfarrer in St. Christophorus)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben