Leserbriefe : Keine Planspiele für die Wiedervereinigung

-

„Schulden ohne Sühne“ vom 1. Juli 2005

Sie haben mit Ihrem dankenswerten Artikel mir nochmals verdeutlicht, dass es sich bei den Akteuren der Wiedervereinigung entweder um absolute Dilettanten oder um in voller Absicht zum Nachteil der Bürger Handelnde gehandelt haben muss. Mir ist bis heute nicht verständlich, weshalb wir bis zur Wiedervereinigung ein Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen aus Steuermitteln unterhalten haben, wenn dieses offensichtlich nicht in der Lage wa,r den Fall einer Wiedervereinigung in Form von Planspielen vorzubereiten.

Klaus Kiesler, BerlinFrohnau

0 Kommentare

Neuester Kommentar