Leserbriefe : Keine Reförmchen

-

Betrifft: „Ärzte sperren ihre Patienten aus“ vom 18. Dezember 2002

Oh Bürgerlein kommet und lasset uns klagen. Stimmt ein in den Wehgesang der Ärzteschaft. Ohje, wir sollen uns Gedanken machen, wie wir wirtschaftlicher arbeiten können. Ohje, wir sollen unseren Patienten klar machen, dass Prophylaxe sinnvoll wäre. Oh, wir sollen kostengünstigere Heilbehandlungen anpreisen. – Welch schreckliche Vision. Menschen, die sich in Eigenverantwortung um das Wohl ihres Körpers kümmern. Krankenkassen, die wieder in schwarze Zahlen kommen und mit Beitragssenkungen zur Entlastung der Lohnnebenkosten beitragen. Nein. Wehret den Anfängen und lasset uns jedes noch so kleine Reförmchen im Keim ersticken. – Eure Götter in Weiß.

Jeannette Hagen, BerlinWilmersdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar