Leserbriefe : Klunckers Analyse

-

„CSU verärgert die CDU schon wieder“ vom 6. Januar 2005

Der Satz „nur gemeinsam sind wir stark“ kommt nicht von Herrn Stoiber, sondern vom Gewerkschaftsvorsitzenden Heinz Kluncker, der 1974 mit einer Forderung von 15 % mehr Lohn und Gehalt den ersten Streik auslöste. Es ging Kluncker damals nicht ums Geld, sondern ums „Eingemachte“. Es ist unbestritten, dass es zu den wichtigsten Aufgaben eines Gewerkschaftschefs gehört, die sozialen Rahmenbedingungen zu analysieren und zu bewerten. Diese Analyse und Bewertung führte zur heutigen Arbeitslosigkeit.

Hubert R. Schröder, Hamburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar