Leserbriefe : KOPFTUCHSTREIT Lanze für John

-

Betrifft: „Kopftuchstreit: Barbara John fällt bei ihrer Partei in Ungnade“ vom 1. Dezember 2003

Die Anwürfe der Jungen Union gegen Frau John offenbaren eine Unkenntnis der arabische Kultur und Religion, die zu einem echten Hindernis im friedlichen Zusammenleben werden könnte. Gewiss ist der Koran in Bezug auf die Verschleierung nicht eindeutig, so dass es verschiedene Haltungen frommer Moslems zum Kopftuch geben kann. Es heißt genau genommen nur, dass „die Frauen ihre Reize nicht offen zur Schau stellen (Sure 24:31) und sich in einen Überwurf hüllen sollen, damit sie nicht belästigt werden (Sure 23:59). Aber traditionell wird das Kopftuch von Frauen und Mädchen außerhalb des Hauses getragen als Ausdruck des Anstands und der Bescheidenheit.

Roderich SchultzeSpohr, Berlin-Wannsee

0 Kommentare

Neuester Kommentar