Leserbriefe : Kulturradio fällt gegenüber SFB 3 ab

-

„Ich will keine Schokolade!“ vom 7. Dezember 2004

Auch für mich hat sich die Vermutung bestätigt, dass das Niveau dieses Programms gegenüber dem SFB3 abfallen würde. Gefällige Programme gibt es doch schon genug. Was fehlt, ist ein Programm für anspruchsvolle Hörer! (Life)Übertragungen von ganzen Opern wünsche ich mir ebenso. Ein gemütliches, nettes Programm wie jetzt Kulturradio ist kein Grund, ausgerechnet dieses Programm einzustellen. Denn es gibt ja Deutschlandfunk und Deutschlandradio Berlin. Oder Klassik-Radio.

Konrad Roder, Potsdam

Erstaunlich, welches Maß an Ignoranz aus einem Artikel sprechen kann. Der Autor bezeichnet das Kulturradio als „Bastard, der aus Spargründen aus den U-Musik-Wellen des SFB und ORB zusammengezimmert wurde“. Falsch! Es waren die beiden E-Musik/Kulturwellen von SFB und ORB, die nicht aus Spargründen, sondern im Zuge der Fusion mit neuer Konzeption zum Kulturradio des RBB mit einem ganz neuen Konzept umgestaltet wurden.

Ulrich Anschütz, Unternehmenssprecher Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar