Leserbriefe : KURZ & BÜNDIG

GLEICHSTELLUNG

„Innovation à la Intendantin – Rundfunkrat wählt neue RBB-Direktoren“

vom 2. November

Erstaunlich, dass die Intendantin des RBB bei der Besetzung von fünf Direktionspositionen nur eine Frau zur Direktorin befördert hat. Gilt nicht auch für diese Anstalt öffentlichen Rechts das Landesgleichstellungsgesetz, das bereits Ende 1990 in Kraft trat? In 15 Jahren hat es die Frauenförderung beim SFB/RBB auf nur eine Frau gebracht, die das Potenzial zur Direktorin hat? Wer soll das glauben?

Sybille Uken, Berlin-Wilmersdorf

FEIERTAGE

Zur Berichterstattung über

den Reformationstag

Der Reformationstag als gesetzlicher Feiertag in Brandenburg ist für Berlin ein exzellenter wirtschaftlicher Erfolg, weil die meisten Brandenburger frei haben und in die Berliner Einkaufszentren fahren und dort gute Umsätze machen.

Wie wäre es mit einer Gegenregelung, mit der in (West-)Berlin der 17. Juni als gesetzlicher Feiertag wieder eingeführt wird, so dass die Berliner ins Umland fahren und dort in den Lokalitäten für Umsatz sorgen könnten?

Wolfgang Schuchardt, Berlin-Steglitz

STADTBILD

„,White Cube‘ - Berlins Kunsthalle

für zwei Jahre“ vom 31. Oktober

Auf dem Schloßplatz soll als „Zwischenlösung“ nach dem Abriss des Palastes eine Kunsthalle für eine Million Euro gebaut werden, für die jetzt Sponsoren gesucht werden. Dieses Geld würde dringend für den Wiederaufbau des Schlosses benötigt! Warum wird nicht gleich nach dem Abriss das Schloss wieder aufgebaut? Seit Jahren warten die Berliner drauf.

Wulf Reimer, Berlin-Mitte

WELTBILD

Zum Interview mit Naomi Klein

vom 28. Oktober

Vielen Dank für dieses interessante und informative Interview. So viele unbequeme Wahrheiten, die nicht in das Weltbild zahlreicher Mitbürger und Politiker passen werden! Wird man der Amerikanerin Naomi Klein jetzt Antiamerikanismus unterstellen?

Ekkehard Skoring, Berlin-Friedenau

0 Kommentare

Neuester Kommentar