Leserbriefe : KURZ & BÜNDIG

BERLINER TAFEL

„Gut getafelt“ vom 24. Februar

Ich freue mich über die Anerkennung, die Sabine Werth und die Berliner Tafel jetzt vielerorts erfahren, auch im Artikel „Gut getafelt“. Es ist eine großartige Arbeit, und die Ausbreitung auf Hunderte Tafeln in Deutschland ist phantastisch. Nur zur Ergänzung möchte ich mitteilen, dass die Idee aus den USA /New York mitgebracht wurde, wo sie als „City Harvest" ebenso erfolgreich läuft.

Marianne Fiedler, Berlin-Wilmersdorf

BERLINER KINDER

„Berlin ist ein schlechter Ort für Kinder“

vom 21. Februar

Es treibt einem die Tränen der Betroffenheit in die Augen angesichts eines solchen Kinderbriefes. Es treibt einem aber auch die Tränen der hilflosen Wut, angesichts der trägen und untätigen Verwaltungen in die Augen. Die Regelung von Verordnungen und Organisation von Kompetenzen ist wichtiger als das Leid dieser Kinder. Wer zeigt die Verantwortlichen für diese Zustände wegen unterlassener Hilfeleistung und Arbeitsverweigerung an?

Rainer W. Leonhardt,

Berlin-Charlottenburg

BERLINER IMAGE

„Be Berlin", vom 12. März

Die Image-Kampagne tut Berlin richtig gut. Allerdings funktioniert Werbung nur, wenn auch ein überzeugendes Angebot hinter dem schönen Schein steckt. Dies erfordert, dass der Senat deutlich mehr Geld für seine Hochschulen bereitstellen muss. Denn nur über attraktive Studienkonditionen wird die Stadt im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe eine Chance haben. Die Beibehaltung der Gebührenfreiheit ist ein großes Plus. Der entscheidende Schritt ist aber ein Paradigmenwechsel für die Politik, dass jeder Euro in guter Bildung wesentlich ertragreicher angelegt ist als im kurzfristigen Schuldenabbau!

Rasmus Ph. Helt, Hamburg

RECHT

„Inzest unter Geschwistern bleibt

strafbar" vom 14. März

Die Tötung von ungeborenem menschlichen Leben ist mit Recht verboten, aber doch in unserem Staat unverständlicherweise straffrei gestellt. Warum in diesem dagegen relativ harmlosen Fall ein so formaljuristisches Urteil?

Herbert Gaiser, München

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben