Leserbriefe :  KURZ & BÜNDIG 

ARBEITSPLÄTZE

„Opel soll geholfen werden – anderen nicht“ vom 18. November

Die Unterstützung des Staates für ein kriselndes Unternehmen mag richtig oder falsch sein. Falsch ist aber mit Sicherheit, innerhalb einer Branche mit zweierlei Maß zu messen. Und wie wird die Bundesregierung sich verhalten, wenn andere Branchen in eine finanzielle Krise geraten, bei der Arbeitsplätze in Gefahr sind. Und sind 26 000 Arbeitsplätze bei Opel mehr wert als ein Betrieb mit 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern?

Erio Alexander Tsuchiya,

Berlin-Dahlem

FREIHEITSRECHTE

Zum BKA-Gesetz

Angesichts diverser Grundrechtseinschränkungen zugunsten des Wunsches nach mehr Sicherheit seit dem 11. September 2001 ist das aktuelle Unbehagen gegenüber dem beabsichtigten BKA-Gesetz nur allzu verständlich.

Mein Kompromissvorschlag: Alle Gesetze, die wichtige Grundfreiheiten wie Unverletzlichkeit der Wohnung, Post- und Fernmeldegeheimnis, Zeugnisverweigerungsrecht bestimmter Berufgruppen etc. einschränken, sollten jeweils auf zwei Jahre befristet werden. Nach Ablauf der Frist müsste der Bundestag immer wieder neu entscheiden, ob die Maßnahmen weiterhin zu rechtfertigen sind und verlängert werden können. Ein schrittweiser, unverhältnismäßiger Abbau unserer Freiheiten dagegen wäre langfristig gleichbedeutend mit dem Tod der Demokratie!

Michael den Hoet, Hamburg

EXPERIMENTE

Zum Interview mit Peter Sodann

vom 17. November

Peter Sodann meint also, man solle das sozialistische Experiment wiederholen – weil man das in der Wissenschaft so mache, wenn ein Versuch einmal misslinge.

Was für ein Zynismus! Freie Menschen mit ihren Arbeitsleistungen und ihren Lebensplanungen sind keine weißen Mäuse, mit denen man mal nur so ausprobieren kann, ob die eigenen wirren Vorstellungen von sozialer Gerechtigkeit irgendwie doch noch funktionieren könnten. Man kann nur hoffen, dass bei einer Wiederholung zumindest die Türen im Käfig offen bleiben …

Ralf Wagner, Berlin-Marzahn

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben